Tag 10 – 20.07.2016 – Leichter Tag

Der Tag heute ist relativ warm gewesen. Irgendwie bin ich wieder sehr spät aufgestanden, keine Ahnung woran es liegt. Die HRV scheint erst mal einen Messfehler ausgegeben zu haben. Danach habe ich noch einmal gemessen. Anhand der Daten, konnte ich aber schon sehen, dass der Körper anscheinend einen Tag etwas Ruhe  brauchen könnte. Auch das Gefühl sollte wohl stimmen. In der Schienbeinmuskulatur bahnt sich schon wieder eine Entzündung an. Auch sonst ist die Muskulatur mit leichtem Muskelkater durchzogen gewesen. Deshalb heute lieber doch ein bisschen lockere Bewegung.

Einfach mal 14 km mit dem Rad locker zum Fleischer gefahren und Blutwurst gekauft, bei der ich allerdings erst zu Hause festgestellt habe, dass sie seit gestern schon abgelaufen ist. Weshalb es heute auch über den Tag verteilt sehr viel Blutwurst gegeben hat. Bei dem Wetter wollte ich allerdings auch noch ein bisschen kühlen Joghurt zu mir nehmen. Ein bisschen etwas lasse ich mir dann auch noch für die Eismaschine über. Da wir am Abend sowieso wieder Intervalle an einem See gemacht haben, sind die paar Kohlenhydrate und die Kalorien nicht so wichtig. Trotz meines Vorhabens die Marathonvorbereitung nur mit Fleisch zu gestalten, wird es hier und da aber immer noch mal ein paar andere tierische Produkte, wie Eier, Käse oder Joghurt geben. Allerdings werden die sich in Grenzen halten und nur zu besonderen Anlässen oder wenn ich mal gar keine Lust habe auf Fleisch aufgetischt.

Anstatt auf die Laufbahn zu gehen, haben wir uns dazu entschlossen an einem See zu trainieren. Die Strecke um den See ist etwas länger als 1 km und führt auf einer kleinen Crossstrecke. Etwas Sand mit dabei und etwas hügelig. Bei zwei Runden haben wir uns auch dazu entschlossen quer durch den See ca. 100 m mit voller Montur zu schwimmen. Definitiv sehr viel besser so zu trainieren, als auf die Bahn zu gehen und bei der Hitze fast einen Schlag zu bekommen.

Nach dem Training habe ich dann noch den restlichen Joghurt gegessen, da ich von der Blutwurst heute erst mal genug hatte. Außerdem muss ich auch ein bisschen darauf achten auf meine Kalorien zu kommen, was mit Fleisch alleine nicht wirklich so einfach ist, wenn man sehr viel Sport am Tag macht.

Tagesablauf:

10:00: Aufstehen und HRV Messung (Erste Messung war außergewöhnlich [Messfehler], deshalb lieber nochmal eine zweite gemacht, dann alles okay), dann Arbeiten

12:30: Alkoholtester bei 0,78 Promille.  5g MCT Öl + 100g Blutwurst + 75g Edelsalami

13:00: HRV Messung nochmal analysiert. Werde heute doch eher einen lockeren Tag machen. Recht viel Muskelkater überall. Am Abend ist noch Training mit den Jungs geplant.

14:00: Lockeres 14km Radfahren zum Metzger 😉 (Blutwurst und Bratwurst gekauft) insgesamt ca. 1 Stunde

15.30: 200g Blutwurst

16:00: Krafttraining zum durchbluten. Ganz lockere Gewichte mit 50 Wiederholungen. Bankdrücken 10kg. (System ähnlich meinem 80%/20% Lauftrainingssystem)

16:00: Vor dem Training nochmal ca. 300g griechischen Joghurt, bei dem Wetter einfach als Eisersatz ein Muss. Gerade mit der Eismaschine.

17:30: Am See 5x 1000m um den See mit 2x 100m Schwimmen.

19:00: Nach dem Training nochmal ca. 600g Joghurt mit 100g Blutwurst.

20.00: Noch die 190 Liegestütze für die Challenge mit 9x 20+10, Alkoholtester 0,7-9,8 Promille