Tag 16 – 26.07.2016 – Muskeln zerstört

Wäre cool, wenn ihr mal das Bewertungssystem bei den anderen Beiträgen mit den Sternchen testen könntet 🙂

Heute Morgen wieder erstaunlich gut und früh aufgestanden. Irgendwie möchte man doch immer wieder ein bisschen länger liegen bleiben, aber wenn man erst mal die ersten 10 Minuten überstanden hat, fühlt man sich hellwach. Alle Messungen waren in Ordnung und in Ketose bin ich ebenfalls. Ich habe gespürt, dass meine Muskulatur von gestern noch etwas mitgenommen ist. Aber schließlich sind gerade auch mal 12 Stunden nach dem Training vergangen. Der Muskelkater hat sich aber im Verlaufe des Tages noch ein bisschen verstärkt. Wobei es sich nicht wirklich wie ein Muskelkater angeführt hat, sondern eher wie gerade eben erst trainiert. Das Training scheint auf jedenfalls wirken.

Der Trainingsplan von heute mit Zellen zum Eintrage.

Der Trainingsplan von heute mit Zellen zum Eintrage.

Somit habe ich mein neu zusammengestelltes Training ausprobiert. Es ist auf jeden Fall extrem hart und geht definitiv in die Zielmuskulatur. Eventuell werde ich noch einige Kleinigkeiten umändern, aber generell die Sache so lassen. Angefangen habe ich allerdings erst mal mit ein paar etwas leichteren Gewichten und mehr Wiederholungen um mich an die Übungen etwas zu gewöhnen. Es macht keinen Sinn, sich jetzt direkt am ersten Tag schon einen Muskelkater für den Rest der Woche abzuholen, wenn man so viele neue Übungen auf einmal mit einbaut. Einige Übungen lassen sich auch nicht wirklich gut in einem Wiederholungsbereich von 1-5 umsetzen. Ich werde mal schauen, ob ich diese Übungen dann ersetzen kann und lieber auf einen Tag mit mehr Wiederholungen lege. Oder hatte ich eigentlich am Morgen und nach dem Training. Die Geflügelwürstchen helfen auf jeden Fall extrem gut gegen den Hunger.

Ich arbeite gerade auch daran, dass man sich eventuell einen  Trainingsplan individuell zusammenstellen kann. Entweder mit Word oder Excel 😉

Am Abend gab es dann noch 5x 200m maximal. Wie im Krafttraining die 1-5 Wiederholungen gilt es hier die maximale Anzahl an Muskelfasern zu rekrutieren. War extrem anstrengend mit 27s, 27s, 27s, 26s, 26s. Richtig abgeschossen und am Ende auch noch 30 Minuten danach richtig down gewesen. Also super Training 😉 Dabei noch 15g EAA Pulver getrunken um die Proteinsynthese direkt am Laufen zu halten.

 Hier seht ihr ein paar HRV Messungen. Man sieht deutlich die Erholung am Morgen. Nach den 5x200m sieht die Sache ganz anders aus. Aber nur 10 Minuten später mit ein paar gezielten Erholungsmaßnahmen sieht die Sache deutlich besser aus. Da habe ich mich natürlich auch dementsprechend wieder fit gefühlt. Ohne die Maßnahmen wäre ich noch länger richtig platt gewesen.

Am Abend gibt es direkt danach noch etwas Rinderleber und nur ein paar Eier um den Eiweißbedarf noch zu decken. Vitamine sind ja genug drin 😉 Ansonsten bin ich sehr satt heute und damit auch noch ziemlich im Defizit.

Messung am Morgen normal.

Messung am Morgen normal.

15-20 Minuten nach den 200m Intervallen

15-20 Minuten nach den 200m Intervallen

Messung nach dem Intervalltraining und 10 min Erholungszeit

Messung nach dem Intervalltraining und 10 min Erholungszeit

Rinderleber vom Biohof nach dem Training

Rinderleber vom Biohof nach dem Training

Der Tag heute insgesamt. EAA Pulver habe ich noch vergessen.

Der Tag heute insgesamt. EAA Pulver habe ich noch vergessen.


Tagesablauf:

7:30: Aufstehen. HRV Messung wieder sehr gut. Muskelkater in Bizeps und Brust vom Vortag. Atemalkohol bei 0,45 Promille.

10:00: 160g Geflügelwürstchen.

13:00: Krafttraining Tag 1 abgearbeitet in 2 Stunden neben der Arbeit.

15:00: wieder 160g Geflügelwürstchen und ein bisschen 85 % Schokolade. 😉

17:30: 5x 200m Maximal + noch die 250 Liegestütze

19:00: 150g Leber und 4 Eier