Verbesserte Leistung über 5km mit Hitzetraining über 5 Tage.

Verbesserte Leistung über 5000 m mit Hitzetraining über 5 Tage.

Short term heat acclimation improves the determinants of endurance performance and 5,000 m running performance in the heat.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28177747

Hintergrund: In dieser Studie wurde untersucht, wie sich das Training bei Hitze (32°) und einer Kontrollgruppe (13°) auswirkt.

Studie: Insgesamt wurden 17 Probanden vor dem Training und nach dem Training einem Leistungstest über 5km und einem Stufentest unterzogen. Insgesamt trainierten die Probanden nur 5 Tage unter den klimatischen Bedingungen.

Ergebnis: Beide Gruppen konnten ihre Laktatschwelle und VO2max verbessern, was natürlich dem Trainingseffekt geschultet ist.

Statistische Unterschiede ergaben sich im Leistungstest bei der Performance. Die Zeit beim 5 km Lauf war bei der Gruppe mit Hitzetraining um -6,2 % reduziert. In der Kontrollgruppe -0,6 %. Die gesamte Zeit im Stufentest erhöhte sich mit Hitzetraining um 20,8 % und in der Kontrollgruppe um 9,8 %.

Eigene Meinung: Somit konnte gezeigt werden, dass die Temporegulierung des Körpers mit speziellen Training unter Hitzebedingungen signifikant verbessert werden kann. Die Temperatur gilt beim Sport als einer der limitierenden Faktoren. Durch dieses spezielle Training kann die Schwelle weiter gesenkt werden. Bei einer 5 km Zeit von 20 Minuten verbesserte sich die Laufleistung um gut 1:14 und in der Kontrollgruppe um 7 Sekunden.

Es würde sich somit lohnen Training unter Hitzebedingungen über eine Woche auszuprobieren. Umgesetzt werden kann dieses am besten mit mehrschichtige Laufbekleidung oder auf dem Radergometer im Wohnzimmer ohne Gegenwind. Erstaunlich ist ebenfalls die relativ kurze Zeit von 5 Tagen.