Kind in Afrika mit Epilepsie in Ketose behandelt

In diesem Artikel geht es um die erfolgreiche Umsetzung einer ketogenen Ernährung bei einem Kind mit Epilepsie.
Besonders für Kinder in ärmeren Ländern, wie hier Ghana sind Operationen zu teuer und kaum umsetzbar. Ein zehn Monate altes Mädchen mit Epilepsie konnte ihre Anfälle selbst mit drei verschiedenen Medikamenten nicht in den Griff bekommen.
Nach Einführung einer ketogenen Ernährung konnten ihre Anfälle nach nur zwei Wochen kontrolliert werden.
Ebenfalls verbesserten sich die mentalen Fähigkeiten mit der ketogenen Ernährung. Dieser Fall lässt darauf hoffen, dass eine ketogene Ernährung in ärmeren Ländern die Möglichkeit bietet ohne Medikamente Epilepsie in den Griff zu bekommen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28503594