Keto-Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen sind per Definition Oblatenlebkuchen ( das ist der Gattungsname ) mit einem besonders hohen Nussanteil und ohne zugesetztes Fett. Die hier sind ganz ohne Mehl und verdammt lecker ! Für etwa 20 Lebkuchen ( ich habe 17 Große ) .

Zutaten:

  • 300g gemahlene Nüsse ( schön mischen. Ich hatte dieses Jahr 100g Macadamia, 100g Mandeln und 100g Haselnüsse )
  • 100g gehackte Nüsse ( nach belieben, ich hatte Haselnüsse )
  • 200g Erythrit
  • 3 Eier
  • 1/2 Fläschchen Vanillearoma ( oder wer es sich leisten kann, Vanille )
  • Abrieb einer Zitrone ( oder Zitronenaroma )
  • 2 gehäufte Teelöffel gutes Lebkuchengewürz
  • Optional : c.a. 60g Schokolade ( 99% ) und 30g Butter ( oder Kokosfett ) zum Kuvertieren

Zubereitung :

Eier mit dem Erythrit sehr schaumig rühren ( sieht nach c.a. 4 min fast aus wie Eischnee ). Dabei die Aromen zugeben. Währendessen die gehackten Nüsse und 50% der geriebenen Nüsse in einer Pfanne anrösten ( achtung, nicht verbrennen lassen ! ). Dann die Nüsse langsam zum Eischaum geben und unterrühren. Dann aus dem Teig etwa 20 Bällchen formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech plazieren. Die Bällchen etwas plätten. Das Ganze c.a. 12h trocknen lassen.

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Lebkuchen für etwa 12-15min backen ( sollen noch bzw. wieder weich sein, gerade innen ). Auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Schokolierung die Butter mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen. Erst die Oberseite, nach kurzem Antrocknen die Unterseite der Lebkuchen mit der Schoko-Schmelze bestreichen. Schokolade aushärten lassen und Lebkuchen in einer Blechdose lagern. Guten Appetit.

Nährwerte ( bei mir, insgesammt ) : KH: 24.4g ; Eiweiß: 84.8g ; Fett: 337.9g ( 🙂 )

Pro Stück ( bei mir 17 ) : KH: 1.44g ; Eiweiß: 5g ; Fett: 19.9g