Low Carb vs. Low Fat bei Typ 2 Diabetes

  • Ein systematischer Review von randomisierten kontrollierten Trials untersuchte den Effekt von Low Carb Ernährungen gegen Low Fat Ernährungen. Es wurden nur Studien ausgesucht, die länger aus 4 Wochen dauerten.
  • Alle Patienten hatten Diabetes Typ 2.
  • Insgesamt wurden 36 Studien einbezogen.
  • Low Carb Ernährungen wurden mit weniger als 40% Kohlenhydraten definiert.
  • Low Fat Ernährungen wurden mit weniger als 30% Fett definiert.
Ergebnis:

Bei einer Low Carb Ernährung reduzierte sich der HbA1c Langzeitblutzuckerwert und der Nüchternblutzucker über weniger als 1-2 Jahren deutlicher, als bei der Low Fat Ernährung.
Erst bei über mehr als 2 Jahren gab es kaum noch Unterschiede.
Auch bei Triglyzeriden zeigen sich leichte Vorteile bei der Low Carb Ernährung.
Die HDL Werte waren mit einer Low Carb Ernährung höher als bei der Low Fat Ernährung.
Bei LDL gab es kaum Unterschiede.
Insgesamt waren die Ergebnisse bei einer Low Carb Ernährung leicht besser.

Einschränkungen der Studie:

Die entsprechenden Grenzen sind mit 40% Kohlenhydraten und 30% Fett recht breit gefasst. Hier wären Studien mit jeweils weniger als 10-20% besser geeignet um einen deutlicheren Effekt zu zeigen. Weiterhin könnten sich die Werte nach 2 Jahren angenähert haben, da die Patienten die Ernährungsweisen über eine so lange Zeit nicht mehr strikt durchgehalten haben.

Auf Grund der besseren Kurzzeitergebnisse könnte eine Low Carb Ernährung für Patienten mit Blutzuckerproblemen oder Insulinmedikamente sinnvoll sein.


Dieser Artikel beschreibt den Inhalt der entsprechenden Studie und soll keine medizinische Empfehlung darstellen. In jedem Fall ist eine Rücksprache mit dem Arzt nötig

The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 108, Issue 2, 1 August 2018, Pages 300–331, https://doi.org/10.1093/ajcn/nqy09