Main Foren Ketogen Leben Ketogen Einkaufen Einkaufsmöglichkeiten / Tricks

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Stefan König vor 10 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3744

    Peter Schmitt
    Teilnehmer

    Am Anfang der ketogenen Ernährung hatte ich teilweise Probleme, preiswert an geeignete Lebensmittel zu kommen. Deswegen einige Tipps:

    – Schmalz gibt es das ganze Jahr über beim Metzger, ich zahle 2,40€ pro kg.
    – Für alle die sich wie ich kein Kokosöl und ähnlich exotisches leisten können/wollen,
    bietet sich natives Olivenöl oder kaltgepresstes Rapsöl aus dem Discounter.
    – Fettes Fleisch und Innereien gibt es auch billig im Supermarkt oder beim Metzger
    – Bismarkhering und Co sind relativ billig und überall erhältlich
    – Gemüse der Saison findet man eigentlich auch überall
    – Falls man nicht an Fleisch / Innereien kommt, kann man Leberwurst oder Blutwurst als
    Alternative benutzen. Achte auf wenige Zusatzstoffe und einen hohen Fettgehalt
    – Mandeln und Haselnüsse findet man oft billiger in der Backabteilung als bei den Snacks
    – Bei Direktvermarktern ( Bauern, Züchter ) kann man nach „Resten“ und ungewünschten
    bzw. schwer verkäuflichen Waren fragen
    Jetzt kommt Schleichwerbung :
    – Beim Bioladen gibt es eine sehr geeignete und relativ günstige Schokolade (
    Vivani,99%)
    – Für alle die gerne gerne Backen/Kochen kann ich diese Seite empfehlen :
    https://www.l-carb-shop.de
    – Beim Lidl gibt es relativ viele KH-arme Lebensmittel, z.B. „scharfer“ Senf, usw.

    Ich bin selbst noch relativ neu dabei, weshalb auch andere vielleicht noch sinnvolle Tipps für mich und andere. Gerne eintragen.

    #3806

    Dan Ruse
    Teilnehmer

    cool, danke für die Tipps !
    Gerne mehr davon .
    Beim Lidl hol ich mir immer das große Glas mit den schwarzen Oliven. 0 KH !

    #3836

    Peter Schmitt
    Teilnehmer

    Die habe ich zufällig letztens auch für mich entdeckt, wenn auch in Grün. Ich habe jetzt von einem Biohof relativ billig Innereien ( 9€ für zwei Kilo, Herz und Nieren ) bekommen. Dazu kostenloses Rinderflomen ( das Fettgewebe ). Das kann man kleinschneiden und auslassen ( quasi ohne Fett anbraten, bis das Fett austritt ). Dann bekommt man hochwertiges Bratfett mit Rinderaroma ( kann man sogar zum Frittieren benutzen ). Vor dem Aufheben alles durch ein feines Sieb laufen lassen. Das übriggebliebene, frittierte Flomen im Sieb ( „Grieben“ ) kann man auch aufheben und essen ( mir zumindest schmeckt es ).

    #3853

    Stefan König
    Teilnehmer

    Kannst besser die schwarzen Oliven vom Türken holen. Und nicht die gefärbten. Allerdings haben die echten schwarzen mehr karbs. Mir persönlich schmecken die Grünen besser.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.